Schnelle Küche,  Vegan,  Vegetarisch,  Vorspeisen & Fingerfood

Klassisch-cremige Kürbissuppe aus 6 Zutaten | Der orangefarbene Suppenklassiker im Herbst

Wir lieben Kürbis! Endlich ist es wieder soweit und Hokkaido, Butternut & Co. erhellen mit ihrer leuchtenden Farbe graue Herbsttage. Da darf natürlich die obligatorische Kürbiscremesuppe nicht fehlen. Diese klassische Kürbissuppe ist nicht nur extra cremig, sie ist obendrein in nur 25 Minuten und aus nur 6 Zutaten gekocht. Dieses vegane Rezept solltet Ihr Euch unbedingt merken, denn Suppe geht im Herbst ja bekanntlich immer, oder?

Zum Rezept springen Button
Cremig, vegan & in 25 Min. gekocht: Diese klassische Kürbissuppe müsst Ihr Euch merken
Cremig, vegan & in 25 Min. gekocht: Diese klassische Kürbissuppe müsst Ihr Euch merken

Vegan, cremig & in 25 Minuten auf dem Tisch: Gönnt euch eine Schüssel Kürbissuppe… oder auch zwei!

Was wäre der Herbst ohne leckere Kürbisrezepte? Die orangefarbenen Kugeln lassen mich die warmen Sommertage fast vergessen, denn Kürbisse sind wohl das einzige auf was ich mich im Herbst freue. Grund genug, an den herannahenden grauen und verregneten Herbsttagen literweise cremige Kürbissuppe zu löffeln. Diese klassische Kürbissuppe ist eine orangefarbene Offenbarung für Euren Gaumen. Ganz pur und unverfälscht kommt diese wärmende Suppe daher und kann im Herbst gar nicht oft genug auf dem Wochenplan stehen. Diese klassische Kürbissuppe ist…

  • ein veganes Rezept,
  • richtig cremig ganz ohne Sahne,
  • in knapp 30 Minuten auf dem Tisch,
  • aus nur 6 Zutaten gekocht,
  • eine wunderbare Suppe für kalte Herbsttage,
  • ideal zum Mitnehmen ins Büro,
  • eine feine Vorspeise,
  • ein Essen für die ganze Familie,
  • mit Hokkaido, Butternut oder anderen Kürbissorten richtig lecker,
  • saisonal gekocht und
  • ein schnelles Rezept für den Feierabend.
Klassisch-cremige Kürbissuppe: Perfekt für graue Herbsttage
Klassisch-cremige Kürbissuppe: Perfekt für graue Herbsttage

Klassische Kürbissuppe kochen: Diese Utensilien & Zutaten braucht Ihr!

Eine cremige Suppe kochen ist ebenso einfach wie sie zu essen – nämlich super einfach! Für diese Kürbissuppe braucht Ihr keine speziellen Küchenutensilien, außer einen Pürierstab oder einen Standmixer, in dem die Suppe vor dem Servieren püriert wird.
Zunächst kauft Ihr Euren Lieblingskürbis. Hokkaido oder Butternut funktionieren für eine cremige, leuchtend orangefarbene Kürbissuppe sehr gut. Ihr bekommt diese zwei Kürbissorten überall zu kaufen. Ich nutze gerne den Hokkaido, da er nicht geschält werden muss. So ist die Schnippelarbeit ruckzuck erledigt, ganz ohne aufwendiges Schälen.
Zum Hokkaidokürbis gesellen sich noch eine Zwiebel, für ein bisschen Würze eine Knoblauchzehe und mehligkochende Kartoffeln. Letztere geben der Kürbissuppe eine wunderbar sämige Konsistenz, sodass sie später auch ohne Sahne richtig cremig ist.

Hokkaido: Der Klassiker unter den Kürbissen
Hokkaido: Der Klassiker unter den Kürbissen

Klassische Kürbissuppe kochen: So einfach geht’s!

Nach der Wahl der richtigen Zutaten und der Schnippelarbeit, geht es nun ans Eingemachte… bzw. an die Kürbissuppe. Alle Zutaten werden als nächstes mit etwas Margarine (alternativ Butter oder Öl) in einem Topf angebraten. Kurz darauf löscht Ihr das ganze mit Gemüsebrühe ab. Ihr habt dabei die Wahl zwischen Gemüsebrühepulver – auch gerne selbstgemachte Gemüsebrühe so wie in diesem einfachen Rezept – oder Ihr kauft fertige Gemüsebrühe. In beiden Fällen achtet Ihr am besten darauf, dass Ihr ein hochwertiges Produkt ohne Zusätze und sonstigen Schnickschnack kauft.
Nachdem die Suppe gekocht hat und das Gemüse gar ist, braucht Ihr die Suppe nur noch pürieren, flott mit Salz und Pfeffer abschmecken und fertig! Kleiner Tipp: Lasst die Suppe noch ein paar Minuten bei kleiner Flamme köcheln. So dickt sie etwas nach und wird so sämig, dass die Croutons garantiert nicht untergehen.

Viel Spaß und carry on cooking!

Bloggeraktion Saisonal is(s)t besser: Einfach saisonal kochen

PS: Lust auf saisonale Rezepte? Wenn Ihr gern saisonal kocht und backt, seid Ihr hier genau richtig: Gemeinsam mit 8 weiteren Bloggern präsentiere ich Euch unter dem Motto »Saisonal is(s)t besser« jeden ersten Freitag im Monat 9 Rezepte mit saisonalen Zutaten. Für den Oktober habe ich diese klassisch-cremige Kürbissuppe für Euch kreiert.

Habt Ihr auch ein tolles saisonales Rezept auf Eurem Blog, das Ihr gern teilen möchtet? Dann tragt es hier in die Liste ein!




Gleich auf deine Pinterest-Pinwand pinnen: Rezept für vegane Kürbiscremesuppe aus 6 Zutaten
Gleich auf deine Pinterest-Pinwand pinnen: Rezept für vegane Kürbiscremesuppe aus 6 Zutaten

Rezept drucken
Klassisch-cremige Kürbissuppe aus 6 Zutaten | Der orangefarbene Suppenklassiker im Herbst
Was wäre der Herbst ohne Kürbisrezepte und vor allem ohne Kürbissuppe?
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Was wäre der Herbst ohne Kürbisrezepte und vor allem ohne Kürbissuppe?
Anleitungen
  1. Den Kürbis waschen, ggf. schälen (beim Hokkaido nicht nötig), halbieren, die Kerne mit einem Löffel entfernen und das Fruchtfleisch grob würfeln. Die Kartoffeln, die Zwiebel sowie den Knoblauch ebenfalls schälen und grob würfeln.
  2. In einem großen Topf Margarine/Butter auf mittlerer Flamme zum Schmelzen bringen und das Gemüse darin für ca. 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren leicht anbraten. Wasser im Wasserkocher zum Kochen bringen und das Gemüsebrühepulver darin auflösen. Das Gemüse mit der Brühe ablöschen und die Suppe bei geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.
  3. Sobald das Gemüse gar ist, püriert Ihr die Suppe mithilfe eines Pürierstabs oder in einem Standmixer. Falls die Suppe noch zu flüssig sein sollte, lasst sie auf kleiner Flamme noch 10 bis 15 Minuten einköcheln. Zum Servieren mit Croutons, gehackten Kräutern oder Sahne garnieren und fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erkennst Du die Datenschutzeinstellungen von carry-on-cooking.com an und räumst uns das Recht ein, Deine Beiträge dauerhaft zu präsentieren und gegebenenfalls redaktionell zu bearbeiten.