Veganer Rhabarber-Himbeer-Käsekuchen
Portionen Vorbereitung
26erSpringform 30Minuten
Kochzeit Wartezeit
80Minuten 30Minuten
Portionen Vorbereitung
26erSpringform 30Minuten
Kochzeit Wartezeit
80Minuten 30Minuten
Zutaten
Boden
Rhabarber
Käsekuchen-Creme
Anleitungen
  1. Für den Teig das Mehl mit dem Zucker vermengen, die Margarine/Butter in Stücken hinzugeben und mit den Händen kneten, bis ein krümeliger Teig entsteht. Nach und nach das Wasser hinzugeben und weiterknten, sodass sich alles zu einem glatten Teig verbindet. Diesen für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. In der Zwischenzeit die Himbeeren in eine mittelgroße Schüssel geben, auftauen lassen und mit der Gabel zu Mus zerdrücken. Den Rhabarber schälen, die Enden entfernen und in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Diese zu den Himbeeren geben und gut vermengen.
  3. Für die Creme alle Zutaten (Joghurt, Zucker, Zitronenabrieb,Vanillearoma und Speisestärke) cremig rühren. Achtung: Nicht zu lange rühren, da sonst zu viel Luft in die Creme gelangt.
  4. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen und eine 26er Springform fetten oder mit Backpapier auslegen.
  5. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, sodass er ein paar Zentimeter größer ist, als der Durchmesser der Form. Den Teig vorsichtig in die Form legen und am Rand festdrücken. Die Hälfte der Creme hineinfüllen und die Hälfte des Rhabarbers Löffel für Löffel darauf verteilen. Die restliche Creme in die Form geben und den restlichen Rhabarber darauf verteilen. Mit einem Stäbchen vorsichtig durch die Creme ziehen, sodass sich die einzelnen Rhabarberpunkte miteinander verbinden.
  6. Die Form leicht auf die Arbeitsplatte klopfen, damit evtl. vorhandene Luftblasen platzen. Den Käsekuchen in den Ofen schieben, für ca. 80 Minuten backen und abschließend vollständig auskühlen lassen. Fertig!