Nicht-Vegetarisch,  Snacks,  Vorspeisen & Fingerfood

Rustikales Steak-Sandwich mit Paprika, Zwiebeln & Rucola

Paprika, Zwiebeln, Rucola, Rindersteak und viel geschmolzener Käse: Klingt gut und schmeckt noch viel besser! Die Zubereitung ist super simpel und braucht gerade mal 45 Minuten Zeit. Damit alles gelingt, solltet Ihr auf gute Qualität der Produkte achten. Dann kann bei meinem Rezept für dieses rustikale Steak-Sandwich mit Paprika, Zwiebeln & Rucola nichts schiefgehen.

Steak-Sandwich mit Paprika, Rucola und Käse

Dieses Steak-Sandwich macht mich wirklich glücklich! Es hat alles was ich gern mag, liegt nicht so schwer im Magen und hat genau die richtige Portionsgröße. Es eignet sich also super zum Mittagessen, Abendessen oder auch für Gäste. Vegetarier essen das Sandwich einfach ohne Fleisch, denn durch die Paprike, den Käse und die karamellisierten Zwiebeln ist das Sandwich auch dann noch richtig herzhaft.
Zu diesem Rezept hat mich Jamie Oliver inspiriert, aber ich habe es ein wenig verändert und nach meinen Vorstellungen abgewandelt. Es sollte ein Rezept werden an dem ich alles liebe und nur mit Zutaten gemacht sein, die ich mag.

Steak-Sandwich mit Paprika, Rucola und Käse

Süß, rauchig, kräftig: Eine runde Kombination der Zuaten für mein Steak-Sandwich

Bei meinem Steak-Sandwich machen die einzelnen Komponenten den Unterschied. Sie sind sowohl einzeln spannend als auch zusammen auf einem knusprigen Baguette richtig lecker.
Zunächst einmal habe ich mich bei dem Rezept für das Steak-Sandwich für ein Baguette mit Vollkornanteil entschieden. Es ist gesünder, vollwertiger und hat diese Rustikalität, die einfach perfekt zu Rindersteak passt.
Die Paprika, die vorher im Ofen leicht geröstet wird, gibt dem Steak-Sandwich eine leicht rauchige Note. Im Gegensatz zum Rucola hat sie außerdem eine schöne weiche Konsistenz.
Der Käse sollte kräftig und intensiv schmecken, um dem Sandwich einen vollmundigen Charakter zu verleihen.
Bei den Zwiebeln ist es egal, ob Ihr rote oder weiße verwendet. Mir gefällt die rot-violette Farbe und daher habe ich mich für diese Variante entschieden. Sie sind die süßliche Komponente meines Steak-Sandwichs und wenn man beim Essen eine erwischt, ein richtiges Highlight.

Zutaten für Steak-Sandwich mit Paprika, Rucola und Käse

Ein gutes Stück Rind macht das Steak-Sandwich perfekt

Das Herzstück dieses Wohlfühl-Sandwichs ist das Fleisch. Ich esse zwar nur selten Fleisch, aber wenn, dann gönne ich mir ein tolles Stück Rind. Etwas Edles, dass man sich nicht täglich leistet. Ich mag es medium-well gebraten, also irgendwas zwischen medium und durch. Natürlich könnt ihr das Steak ganz nach Eurem Geschmack braten, oder auch weglassen, falls Ihr auf Fleisch verzichten möchtet. So wird mein Steak-Sandwich Euer ganz persönlicher Glücklichmacher zum Feierabend.

Viel Spaß und carry on cooking!

P.S.: Achtet Ihr bei Fleisch auf eine gute Qualität? Hättet Ihr Lust auf ein Stück Steak-Sandwich? Ich freue mich auf Eure Kommentare!

Rezept drucken
Steak-Sandwich mit Paprika, Zwiebeln & Rucola
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Das Steak 20 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen, salzen und pfeffern. Den Backofen auf 200 Grad (Umluft) vorheizen. Die Paprika waschen, von Stiel und Kernen befreien, vierteln und mit dem Olivenöl beträufelt für 15 Minuten im Backofen rösten. Das Baguette ggf. gleichzeitig im Ofen aufbacken.
  2. Die Zwiebel schälen, in Ringe schneiden und bei mittlerer Hitze mit 1 Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne goldbraun braten. Anschließend mit dem Essig ablöschen und kurz einköcheln lassen.
  3. In der selben Pfanne das Steak von jeder Seite 2-3 Minuten anbraten. Anschließend das Steak aus der Pfanne nehmen, kurz ruhen lassen und in Scheiben schneiden.
  4. Das Baguette der Länge nach aufschneiden. Zunächst die Paprika darauf platzieren und dann den geriebenen Käse darauf verteilen. Das Baguette noch einmal kurz in den Backofen schieben, sodass der Käse schmilzt. Die Steakscheiben, den Rucola und die Zwiebeln auf der Unterseite des Baguettes verteilen, zuklappen und in der Mitte durchschneiden. Fertig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erkennst Du die Datenschutzeinstellungen von carry-on-cooking.com an und räumst uns das Recht ein, Deine Beiträge dauerhaft zu präsentieren und gegebenenfalls redaktionell zu bearbeiten.