Spargel-Kartoffel-Salat mit Honig-Senf-Dressing

Kartoffelsalat geht immer – egal ob zum Grillen, als Beilage zum Abendbrot oder als schnelles Mittagessen. Doch auch ein Klassiker muss von Zeit zu Zeit wiederbelebt werden, um nicht eingestaubt und langweilig zu wirken. Oftmals reichen dafür schon ein paar einfache Zutaten. Für meinen Spargel-Kartoffel-Salat mit Honig-Senf-Dressing habe ich mich von saisonalen Leckereien leiten lassen. Ein schnelles, aber nicht weniger aufregendes Dressing gibt dem Salat den letzten Kick und bringt so frischen Wind auf den Teller.

 

Spargel-Kartoffel-Salat mit Honig-Senf-Dressing

 

Kartoffelsalat mögen wir doch alle, oder? Ich zumindest liebe ihn seit ich denken kann. Damals hat Ihn mein Papa immer mit vielen Zwiebeln, Gewürzgurken und einem großen Klecks Mayonnaise gemacht. Dazu gab es ganz klassisch Würsten. Meine Mama hat noch eine Schippe draufgelegt und die Mayonnaise selbst gemacht. Ein Gedicht, sage ich Euch und einfach noch dazu. Kartoffelsalat und Würsten war übrigens auch das traditionelle Essen an Heiligabend, welches mit zahlreichen liebevollen Erinnerungen verknüpft ist.

Als ich mit 19 Jahren zu Hause auszog, verfiel ich in so eine Art Kochfaulheit. Diese war wohl der großen Auswahl an Restaurants, Fast-Food-Ketten und Lebensmittelgeschäften geschuldet. Erschwerend kam noch hinzu, dass ich keine Geschirrspülmaschine besaß. Ich musste also – wenn ich dann doch mal gekocht habe – alles per Hand abwaschen. Das ging gar nicht! Sorry, aber da bin ich echt verwöhnt.

Beide Faktoren zusammen ergaben also, dass ich lediglich morgens meinen Tee trank und mein Nutellabrot aß. Die restlichen Mahlzeiten des Tages nahm ich während der Arbeit oder unterwegs zu mir. So fiel relativ wenig Geschirr zum Spülen an und ich konnte meine freie Zeit mit anderen Dingen füllen.

 

Spargel-Kartoffel-Salat mit Honig-Senf-Dressing

 

Jetzt aber wieder zurück zum Kartoffelsalat. Den gab es auch in meinen eigenen vier Wänden hin und wieder. Ich machte ihn natürlich nicht selbst, sondern kaufte ihn fertig im Plastikdöschen. Mal fettreduziert, mal mit Mayonnaise und Gurken. Geschmeckt hat er mir dank Konservierungs- und Aromastoffen. Daher dauerte es noch eine ganze Weile, bis ich meine Faulheit ablegte und meine Liebe zum Selbstgemachten wiederentdeckte.

Je älter ich wurde, desto lieber verbrachte ich meine Zeit in der Küche. Auch Kartoffelsalat steht heute ab und an auf meinem Speiseplan. Doch so wie meine Eltern bereite ich ihn nur selten zu. Die Mayonnaise ist mir persönlich ein viel zu fettiger Zeitgenosse. Ich esse Kartoffelsalat häufig mit einem einfachen Essig-Öl-Dressing. Für meinen Spargel-Kartoffel-Salat mit Honig-Senf-Dressing musste allerdings etwas ausgefalleneres her.

 

Spargel-Kartoffel-Salat mit Honig-Senf-Dressing

 

– Honig-Senf-Dressing statt Mayonnaise für meinen Spargel-Kartoffel-Salat-

 

Ich finde, ein gutes Dressing macht einen Salat erst richtig rund. Ohne bekommen die einzelnen Zutaten gar nicht die Gelegenheit, sich zu einem großen Ganzen zu verbinden. Dabei muss es nicht immer ein klassisches Dressing sein. Manchmal reicht auch einfach ein Schuss Olivenöl oder der Saft einer Zitrone. Diese zählen zu den leichten Varianten. Der krasse Gegensatz dazu sind schwere Saucen, die den Salat förmlich erdrücken. Eindeutiger Anführer dieser Bande ist Mayonnaise. Wenn meine Mama sie nicht gerade selbst macht, kann ich im Salat gut und gern auf sie verzichten. Nur Pommes gehen nicht ohne eine Portion Rot-Weiß.

Irgendwo zwischen leichtem Dressing und schwerer Salatsauce liegt mein Honig-Senf-Dressing. Das Rezept ist ebenso einfach, wie lecker und Ihr habt mit Sicherheit alle Zutaten dafür im Haus. Außerdem passt es wunderbar zum grünen Spargel und dem Büffelmozzarella. Diesen liebe ich übrigens seit meinem gegrillten Käsetoast »Italien Style« über alles.

 

Zutaten für Spargel-Kartoffel-Salat mit Honig-Senf-Dressing

 

– Die gelingsichere Formel für das perfekte Dressing –

 

Ein gutes Dressing ist kein Hexenwerk. Bei mir gibt es, ich will nicht sagen täglich, aber mindestens 4 Mal die Woche Salat. Dieser ist nicht immer so kreativ wie mein Spargel-Kartoffel-Salat mit Honig-Senf-Dressing. Dennoch versuche ich ständig andere Zutaten darin unterzubringen, um meinen Geschmacksknospen ein wenig Abwechslung zu bieten. Das Dressing ist allerdings oft gleiche. Nicht, weil ich zu faul oder zu einfallslos bin, sondern weil es zu fast allem passt. Nach ein paar Versuchen klappte es dann auch mit dem Mengenverhältnis, welches sich wie folgt zusammensetzt:

 

3 Teile Öl: Als allererstes braucht Ihr Öl. Ich verwende fast ausschließlich Olivenöl. Wenn ich es nicht vergesse gebe ich außerdem gern etwas Leinöl dazu. Das ist besonders reich an Omega-3-Fettsäuren und wirken sich positiv auf den Blutdruck sowie die Blutfettwerte (Cholesterin) aus.

1 Teil Säure: Weiterhin braucht Ihr für das perfekte Dressing die richtige Menge Säure.Ich verwende gern Balsamico- oder Weißwein-Essig. Im Sommer, wenn die Temperaturen ins unermessliche steigen, greifen ich zur Zitrone, da ihr Geschmack leichter und frischer ist.

1 Teil Wasser: Zu guter Letzt kommt in das Dressing noch ein wenig Wasser. So wird das ganze gestreckt und es bleibt garantiert noch etwas Dressing in der Schüssel, um das Brot darin einzutunken. Falls Ihr allerdings Zutaten verwendet, die sehr viel Wasser enthalten, wie z. B. Salatgurken oder Tomaten, braucht Ihr kein extra Wasser hinzugeben.

 

Spargel-Kartoffel-Salat mit Honig-Senf-Dressing

 

Diese drei Komponenten zusammen mit ein paar Gewürzen ergeben das perfekte Dressing. Gleichzeitig dient es als Basis für das Honig-Senf-Dressings, welches meinen Spargel-Kartoffel-Salat zum absoluten Knaller macht. So könnt Ihr die Spargelsaison noch einmal voll auskosten oder einfach eine köstliche Beilage zu Grillfleisch & Co. zaubern.

 

Viel Spaß und carry on cooking!

 

P.S.: Wie denkt Ihr über Kartoffelsalat? Geliebte Kindheitserinnerung oder Alltagsessen? Ich freue mich auf Eure anregenden Kommentare!

 

Rezept drucken
Spargel-Kartoffel-Salat mit Honig-Senf-Dressing
Spargel-Kartoffel-Salat mit Honig-Senf-Dressing
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Spargel-Kartoffel-Salat
Honig-Senf-Dressing
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Spargel-Kartoffel-Salat
Honig-Senf-Dressing
Spargel-Kartoffel-Salat mit Honig-Senf-Dressing
Anleitungen
  1. Die Kartoffeln waschen und mit Schale in kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten garen.
  2. In der Zwischenzeit den Spargel waschen, die trockenen Enden entfernen und den Spargel in mundgerechte Stücke schneiden. Diese in den letzten 3 Minuten zu den Kartoffeln geben und bissfest garen. Das Wasser nach Ablauf der Zeit abgießen und das Gemüse mit kaltem Wasser abschrecken, sodass der Garprozess gestoppt wird.
  3. Eine kleine Pfanne auf mittlere Hitze bringen und die Pinienkerne darin unter gelegentlichem Schwenken rösten, bis sie leicht braun werden.
  4. Für das Dressing alle Zutaten (Olivenöl, Essig, Wasser, Senf, Honig, Salz & Pfeffer) vermischen.
  5. Die abgekühlten Kartoffeln nach Bedarf schälen oder mit Schale in dicke Scheiben schneiden. Die Mozzarellakugeln evtl. halbieren und zusammen mit dem Spargel, den Pinienkernen, den Kartoffelscheiben sowie dem Dressing vermengen. Fertig!
Rezept Hinweise

Nährwerte pro Portion (circa):

Kalorien | 515 kcal
Kohlenhydrate | 34 g
Eiweiß | 15 g
Fett | 33 g

Dieses Rezept teilen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.