Schokoladige Erdnuss-Karamell-Cups mit Meersalz

Schokolade, Karamell und Erdnüsse: Diese drei Worte lassen wohl jedes Herz höher schlagen. Für meine schokoladigen Erdnuss-Karamell-Cups mit Meersalz habe ich daher einfach alle drei Zutaten kombiniert und sie so in eine unverschämte Sünde verwandelt. Getoppt mit einer feinen Prise Meersalz, könnt Ihr dieser Versuchung garantiert nicht widerstehen.

 

Schokoladige Erdnuss-Karamell-Cups mit Meersalz

 

Fünf Zutaten und es war um mich geschehen: So ungefähr verhielt es sich mit meinem Rezept für  schokoladige Erdnuss-Karamell-Cups mit Meersalz. Jede Zutat für sich genommen finde ich schon sehr lecker. Daher habe ich sie eigentlich immer im Haus.
Karamellsauce beispielsweise ist ganz fix gemacht. Sie passt nicht nur zu meinen schokoladigen Erdnuss-Karamell-Cups mit Meersalz, sondern auch zu marmorierten Waffeln oder auch Banoffee. Außerdem hält sich die Karamellsauce mindestens 2 Wochen im Kühlschrank – praktisch, vielfältig und lecker zugleich.

 

Schokoladige Erdnuss-Karamell-Cups mit Meersalz

 

Als ich mir vor einiger Zeit in einer viel zu warmen Sommernacht, in der ich wegen den hohen Temperaturen nicht einschlafen konnte, das Rezept für meine schokoladigen Erdnuss-Karamell-Cups mit Meersalz zusammengesponnen habe, fand ich die Vorstellung ziemlich gelungen. In Anlehnung an das gute alte Snickers und frei nach dem Motto »Du bist nicht du, wenn du hungrig bist« malte ich mir den Anblick dieser Süßigkeit aus. Als es dann zur Umsetzung kam, freute ich mich richtig auf das Ergebnis.

 
Zunächst hatte ich 250 Gramm Schokolade geschmolzen. Ich holte einfach jede Schokoladensorte, die ich im Süßigkeitenschrank finden konnte. Ihr seid also nicht festgelegt und könnt quasi mal Reste verwerten. Doch irgendwie waren 250 Gramm nicht ganz ausreichend und schon wanderte noch eine Tafel in den Topf. Nachdem mir auch diese Menge irgendwie nicht ausreichend erschien, wiederholte ich den Vorgang, sodass ich zum Schluss fast 500 Gramm geschmolzene Schokolade vor mir hatte. Welch ein Anblick, sag ich Euch!

 

Schokoladige Erdnuss-Karamell-Cups mit Meersalz

 

Zu der Karamellsauce und der geschmolzenen Schokolade gesellten sich dann nur noch ein paar Erdnüsse – lecker, aber auch sehr mächtig. Ich würde gern mehr als einen Erdnuss-Karamell-Cup hintereinander vernaschen, schaffe es aber einfach nicht. Das ist natürlich kein Grund traurig zu sein. So habe ich einfach viel länger etwas von diesen unanständigen Dingern, denn sie halten sich bis zu zwei Wochen im Kühlschrank.

 

Schokoladige Erdnuss-Karamell-Cups mit Meersalz

 

Das Glück perfekt macht allerdings das Meersalz auf den Erdnuss-Karamell-Cups. Für mich ist es der perfekte Kontrast zu der Süße des Karamells. Meine Testesser sahen das leider nicht so und pickten die Salzkörner überaus sorgfältig heraus. Die Kombi aus süß und salzig müsst Ihr also mögen. Probiert es einfach aus und lasst vorsichtshalber noch ein paar Erdnuss-Karamell-Cups »ungesalzen«.

 

Viel Spaß und carry on cooking!

 

 

Rezept drucken
Schokoladige Erdnuss-Karamell-Cups mit Meersalz
Schokoladige Erdnuss-Karamell-Cups mit Meersalz
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Portionen
Zutaten
Karamellsauce
Außerdem
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 15 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Portionen
Zutaten
Karamellsauce
Außerdem
Schokoladige Erdnuss-Karamell-Cups mit Meersalz
Anleitungen
  1. Zunächst die Schokolade in einem Topf schmelzen.
  2. Jeweils einen Esslöffel der geschmolzenen Schokolade in die Muffin-Silikonförmchen geben, sodass der Boden bedeckt ist. Jedes einzelne Förmchen noch einmal in die Hand nehmen und vorsichtig schwenken, damit auch der Rand etwas mit Schokolade bedeckt ist. Die Förmchen zum Abkühlen mindestens 15 Minuten in den Kühlschrank stellen und währenddessen die restliche Schokolade warmhalten.
  3. Für die Karamellsauce den Zucker in eine beschichtete Pfanne geben und bei mittlerer bis hoher Hitze schmelzen. Sobald der Zucker karamellisiert und schön flüssig ist, nach und nach die Sahne hinzugeben. Ich empfehle Euch die Karamellsauce nicht umzurühren, da sie sonst verklebt und Klümpchen bildet. Schwenkt die Pfanne lieber regelmäßig, um so das Karamell vom Pfannenboden zu lösen.
  4. Sobald sich der karamellisierte Zucker vollständig mit der Schlagsahne verbunden hat und eine schöne Farbe hat die Pfanne vom Herd nehmen, die Erdnüsse hinzugeben und alles gut vermengen.
  5. Die Silikonförmchen aus dem Kühlschrank holen und jeweils einen Esslöffel Erdnuss-Karamell-Masse hineingeben. Die restliche Schokolade darübergeben und die Förmchen leicht auf die Arbeitsplatte klopfen, um eine glatte Oberfläche zu erhalten.
  6. Zum Abschluss ein paar Krümel Meersalz auf die Erdnuss-Karamell-Cups streuen und diese für mindestens 1 Stunde erkalten lassen. Vor dem Servieren aus der Form holen, ein paar Minuten Zimmertemperatur annehmen lassen und fertig!
Rezept Hinweise

Nährwerte pro Stück (circa):

Kalorien | 394
Kohlenhydrate | 43 g
Eiweiß | 30 g
Fett | 73 g

Dieses Rezept teilen


2 thoughts on “Schokoladige Erdnuss-Karamell-Cups mit Meersalz”

  • Also so lecker es auch klingt… Mein schlechtes Gewissen würde mir so eine ungesunde Sünde nicht verzeihen, sodass ich die Cups leider nicht genießen könnte…. 🙁
    Aber lass es dir schmecken!

    • Vielen Dank Tabea,das ist aber schade und du verpasst wirklich eine ganz tolle Geschmackskombi. Ich esse solche Kalorienbomben auch nicht täglich, aber ab und an gönne ich mir schon was Süßes.

      Liebe Grüße, Frances 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.