Saftiger Schoko-Nuss-Zopf

Schokolade, Nüsse und fluffiger Hefeteig – wenn sich die 3 treffen, muss es einfach Liebe sein! Mein veganer Schoko-Nuss-Zopf ist nicht nur eine echte Augenweide, sondern wird Eure Kuchentafel auch geschmacklich bereichern. Ein einfaches Rezept, so flexibel wie Eurer Vorratsschrank, so wohlig wie ein Besuch bei der Oma und so lecker, dass es garantiert nicht bei einem Stück bleibt.

Saftiger Schoko-Nuss-Zopf (vegan)

– Veganer Schoko-Nuss-Zopf: Wenn sich Hefeteig verliebt –

Das ich Hefeteig mag, ist sicherlich kein Geheimnis. Leider empfinden ihn viele Menschen als launisch und kompliziert – sowohl passionierte Hobbybäcker als auch Gelegenheitsteigkneter. Wenn Ihr auch dazu gehört, schaut Euch doch mal mein Hefeteig 1×1 an.
Doch eigentlich ist es mit Hefeteig nicht anders, als mit anderen Teigen. Lasst Euch einfach auf ihn ein und wenn ihr noch etwas unerfahren oder unsicher seid, haltet Euch an die Vorgaben, dann kann kaum etwas schiefgehen. Probieren solltet Ihr es auf jeden Fall, denn für meinen saftigen Schoko-Nuss-Zopf lohnt sich der Kampf mit dem Hefeteig allemal. Die Kombination aus Teig, Nüssen und Schokolade ist einfach himmlisch gut. Ich vermute es liegt an der Art, wie der Schoko-Nuss-Zopf gebacken wird: Die 3 Komponenten Teig, Nüsse und Schokolade kommen in der Kastenform so komprimiert zusammen, dass der Geschmack einfach noch intensiver ist. Ihr merkt, ich kann es kaum in Worte fassen…

Saftiger Schoko-Nuss-Zopf

– Saftiger Schoko-Nuss-Zopf: Oberschokoladig, vegan & wenige Zutaten –

So, jetzt sollte ich aber so langsam wieder aus dem schwärmen herauskommen. Doch ihr glaubt gar nicht was für ein enormes Suchtpotential in meinem saftigen Schoko-Nuss-Zopf steckt. Das er perfekt zu Kaffee passt (und natürlich auch zu Tee), muss ich Euch wahrscheinlich nicht 2 Mal sagen und optisch finde ich meinen Schoko-Nuss-Zopf ebenfalls ganz bezaubernd. Auf was wartet Ihr eigentlich noch, der nächste Kaffee kommt bestimmt.

Viel Spaß und carry on cooking!

P.S.: Mögt Ihr die Kombination aus Schokolade und Nüssen? Gefällt Euch mein Rezept? Ich freue mich auf Eure Kommentare!

Saftiger Schoko-Nuss-Zopf
Rezept drucken
Saftiger Schoko-Nuss-Zopf
Veganer Schoko-Nuss-Zopf
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 90 Minuten
Portionen
Kastenform
Zutaten
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 90 Minuten
Portionen
Kastenform
Zutaten
Veganer Schoko-Nuss-Zopf
Anleitungen
  1. Den Pflanzendrink kurz in der Mikrowelle erwärmen, sodass er lauwarm ist. Die Hefe hineinbröckeln, den Zucker hinzugeben und verrühren, bis sich alles aufgelöst hat. Das Pflanzenöl hinzugeben.
  2. Das Mehl sowie das Salz in eine große Schüssel geben und die Flüssigkeit hinzugeben. Alles mit einem Handmixer (Knethaken) oder den Händen zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Den Teig in der Schüssel mit einem feuchten Handtuch bedeckt an einem warmen Ort 60 Minuten ruhen lassen, bis sich sein Volumen mindestens verdoppelt hat.
  3. In der Zwischenzeit die Nüsse fein hacken, eine Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, eine Kastenform (10 x 35 cm) mit Backpapier auslegen und den Schokoaufstrich evtl. etwas erwärmen, damit er sich später besser verstreichen lässt.
  4. Den aufgegangenen Teig auf die Arbeitsfläche geben und kurz durchkneten. Den Teig großflächig rechteckig ausrollen, bis zum Rand mit dem Schokoaufstrich bestreichen und mit den gehackten Nüssen bestreuen. Den Teig von der langen Seite her aufrollen. Den Strang bis fast ganz zum Schluss mit einem großen Messer aufschneiden und die zwei Stränge so übereinander legen, dass sie sich ineinander verdrehen. Die Enden etwas eindrücken und den Zopf in die Kastenform legen.
  5. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Den Schoko-Nuss-Zopf in der Kastenform noch einmal mit einem Handtuch bedecken und so lange der Ofen vorheizt, ruhen lassen.
  6. Den Schoko-Nuss-Zopf ca. 30 Minuten backen, bis er leicht braun wird. Anschließend kurz in der Form abkühlen lassen, mithilfe des Backpapiers herausheben und vollständig auskühlen lassen. Feritg!
Dieses Rezept teilen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.