Schneller Schoko-Bananen-Shake

Schokolade zum Frühstück? Aber selbstverständlich! Mit meinem Rezept für diesen schnellen Schoko-Bananen-Shake bekommt Ihr den vollen Schokoladengenuss, ohne Angst um Eure Strandfigur haben zu müssen. Dank der Bananen könnt Ihr auf zusätzlichen Zucker verzichten und ein Kakao mit einem hohen Kakaoanteil bringt viele wichtige Nährstoffe mit. Fazit: Mein Schoko-Bananen-Shake ist genau das richtige für einen süßen Start in den Tag oder um das Nachmittagstief zu überbrücken.

 

Schneller Schoko-Bananen-Shake

 

Meine Liebe zu Bananen ist fast grenzenlos. Ich esse sie täglich. Dabei ist es mir egal in welcher Form und zu welcher Tageszeit. Auch hier auf carry on cooking finden sich bereits so einige Rezepte mit dem krummen Obst: Angefangen bei Banoffee, meinem liebsten sündig-süßem Dessert, über meinen gesunden Frühstückssmoothie, bis hin zum Schoko-Haselnuss-Frühstück mit gebratener Banane. Die Möglichkeiten sind schier unendlich und bestärken meine Gefühle für dieses Obst nur noch mehr. Was ich so an Ihr liebe? Das hat viele Gründe.

 

Zutaten Schneller Schoko-Bananen-Shake

 

– 3 Gründe mehr Bananen zu essen –

 

Ich mochte Bananen schon als Kind und das obwohl ich sie zu Brei zerdrückt essen musste, wenn ich krank war. Viele Menschen erleiden dann oftmals eine Abneigung gegen genau dieses Lebensmittel. Kennt Ihr bestimmt. Ebenfalls ganz oben auf der Liste von Lebensmitteln, die man als Kind immer essen musste, stehen Rosenkohl und Kamillentee. Die liebe ich auch. Mich konnte als Kind eben nichts schocken!
Bananen sind allerdings für viele Menschen weniger prägend. Die Vorteile überwiegen bei Ihnen einfach und es gibt hoffentlich nicht nur für mich viele Gründe, Bananen regelmäßig in den Speiseplan zu integrieren. Im Sinne meines schnellen Schoko-Bananen-Shake gebe ich Euch gern ein paar Anreize:

  1. Bananen sind sehr praktisch. Ihr könnt sie einfach so in die Tasche werfen, sie brauchen keine extra Box oder Tüte zum Verpacken und doch bleibt sie dank ihrer Schale immer sauber. Daher nehme ich sie beispielsweise gern mit auf Reisen.
  2. Bananen halten durch ihre hohe Energiedichte lange satt. Dies geht zwar mit einem etwas höheren Kaloriengehalt einher, aber Obst ist Obst und damit immer noch die gesündere Wahl. Schließlich könntet Ihr ebenso zu einem Schokoriegel oder anderen ungesunden Alternativen greifen.
  3. Bananen sind sehr vielseitig einsetzbar. Mit ihnen kann man so ziemlich alles machen. Sie schmecken natürlich pur schon wirklich gut, aber in der Pfanne kurz angebraten oder auf dem Grill gegart schmecken sie einfach überirdisch gut.

Meine Liebe zu Bananen ist natürlich sehr subjektiv und vielleicht seht Ihr das komplett anders. Ich kann es mir zwar kaum vorstellen, aber nicht jeder isst gern Bananen. Da müssen schleunigst noch mehr Argumente her, denn meinen schnellen Schoko-Bananen-Shake solltet Ihr Euch deshalb nicht entgehen lassen.

 

Schneller Schoko-Bananen-Shake

 

– Bananen & Kakao: Ein starkes Team für meinen schnellen Schoko-Bananen-Shake –

 

In meinem schnellen Schoko-Bananen-Shake verstecken sich nicht nur Bananen, sondern auch eine große Portion Kakao. Zusammen bilden sie ein unschlagbares Team, das vor Vitaminen, Nähr- und Mineralstoffen nur so strotzt.

Bananen sind die Energielieferanten schlecht hin. Daher sind sie vor allem bei Fitness-Fans und Sportlern sehr beliebt. Das Obst bringt aber noch mehr mit. Bananen sind reich an Kalium, Magnesium und Vitamin B6. Letzteres spielt besonders in unserem Eiweißstoffwechsel eine wichtige Rolle. Kalium hingegen ist essentiell für Muskeln, Nerven und das Herz. All diese Nährstoffe werden übrigens noch besser aufgenommen, wenn Ihr die Banane mit Joghurt oder Nüssen zu Euch nehmt. Das darin enthaltene Fett begünstigt die Aufnahme der oben genannten Nährstoffe.

 

Zubereitung Schneller Schoko-Bananen-Shake

 

In meinem schnellen Schoko-Bananen-Shake ist aber noch ein anderes Superfood untergebracht. Kakao ist vollgepackt mit natürlichen Glücksstoffen und Stimmungsaufhellern. Gemeint sind Serotonin und Dopamin, die den Ruf haben glücklich zu machen. Darüber hinaus hat Kakao positive Auswirkungen auf unser Herz-Kreislauf-System, denn die sekundären Pflanzenstoffe, genannt Flavonole, senken den Blutdruck.

Doch wie bei vielen anderen Lebensmitteln gilt auch hier: Kakao ist nicht gleich Kakao! Kakaopulver wie Nequik & Co. enthalten nämlich selbst in der zuckerreduzierten Variante noch stolze 38 Gramm Zucker pro 100 Gramm. Viel Kakao ist leider auch nicht enthalten. Gerade mal 20 Prozent schaffen es in die Packung. Achtet also darauf möglichst reinen Kakao zu verwenden. Dann ist zum einen das Geschmackserlebnis intensiver und zum anderen tut Ihr Eurer Gesundheit etwas Gutes.

 

Schneller Schoko-Bananen-Shake

 

Schmeißt also für das nächste Frühstück oder den kleinen Schokoladenhunger einfach mal den Mixer an. In weniger als 10 Minuten zaubert Ihr Euch meinen Schoko-Bananen-Shake. Nicht nur Euer Wohlbefinden wird es Euch danken, sondern auch Eure Strandfigur. Denn mit gerade mal 190 Kalorien pro Portion ist mein Shake ein echtes Leichtgewicht.

 

Viel Spaß und carry on cooking!

 

P.S.: Mögt Ihr Bananen auch so sehr wie ich? Gefällt Euch mein Schoko-Bananen-Shake? Hinterlasst mir unter dem Rezept gern einen Kommentar. Ich freue mich auf Eure Meinung!

 

Rezept drucken
Schneller Schoko-Bananen-Shake
Schoko-Bananen-Shake
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Portionen
große Gläser
Zutaten
Schoko-Bananen-Shake
Dekoration
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Portionen
große Gläser
Zutaten
Schoko-Bananen-Shake
Dekoration
Schoko-Bananen-Shake
Anleitungen
  1. Die Bananen schälen und zusammen mit den restlichen Zutaten in einem Standmixer pürieren, bis keine Stücke mehr zu erkennen sind.
  2. Für die Dekoration die Zartbitterschokolade schmelzen. Gehackte Nüsse Eurer Wahl auf einen kleinen Teller geben. Die Gläser mit dem oberen Rand zunächst in die Schokolade tauchen und dann in die Nüsse drücken. Die Deko kurz trocknen lassen.
  3. Den Shake in die Gläser füllen und fertig!
Rezept Hinweise

Nährwerte pro Portion (circa):

Kalorien | 188 kcal
Kohlenhydrate | 26 g
Eiweiß | 9 g
Fett | 5 g

Dieses Rezept teilen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.