Rote-Bete-Apfel-Gratin mit Ziegenkäse

Habt Ihr Lust auf ein etwas anderes Gratin? Mein Rote-Bete-Apfel-Gratin mit Ziegenkäse und Walnüssen ist an Geschmacksexplosionen kaum zu überbieten: Die süß-säuerlichen Äpfel, die erdige Rote Bete, die knackigen Walnüsse und der würzige Ziegenkäse sind die ultimative Kombi für Euer nächstes Gratin. Schluss also mit langweiligen Beilagen und schnöden Aufläufen. Das nächste Abendessen wird spannend, lecker und saisonal!

 

Rote-Bete-Apfel-Gratin mit Ziegenkäse

 

Rote Bete ist meiner Meinung nach ziemlich deutsch: Sie wird hier angebaut, fast ganzjährig angeboten und zu unterschiedlichen Zwecken eingesetzt. Heringssalat beispielsweise bekommt dank der Roten Bete seine wunderbare Farbe. Auch ich habe mich ihrer färbenden Eigenschaft schon bedient. Mein fruchtiger Rhabarber-Pudding wäre ohne den Saft der Roten Bete garantiert nicht so hübsch rosa.

Bei uns zu Hause gab es Rote Bete früher immer aus dem Glas. Dieses stand ganz einfach zum Abendbrot auf dem Tisch und jeder konnte sich bedienen. Als ich von zu Hause auszog, ließ ich diese Tradition dort und die Rote Bete geriet erst einmal in Vergessenheit. Doch mittlerweile kommt man an den zahlreichen Neuinterpretationen der Roten Bete gar nicht mehr vorbei. Sie schafft es in Dips, Salate, Suppen und sogar Kuchen. Bei mir kam sie letztes Jahr zusammen mit anderem Wintergemüse auf ein Blech. Die rote Knolle erlebt ein regelrechtes Revival, das ich mit meinem Rote-Bete-Apfel-Gratin nur allzu gern unterstütze.

 

Rote-Bete-Apfel-Gratin mit Ziegenkäse

 

– Die Kombination macht’s: Rote Bete trifft Äpfel & Ziegenkäse –

 

Meine Neuinterpretationen der Roten Bete sollte spannend, kreativ und vor allem lecker sein. Daher habe ich mir noch ein paar andere Knallerzutaten ins Boot bzw. in die Auflaufform geholt. Erklärtes Ziel war wie immer die Verwendung von regionalen sowie saisonalen Zutaten. Äpfel und Rote Bete erfüllen beide Kriterien und ergänzen sich geschmacklich perfekt. Der Ziegenkäse schafft dabei die Brücke zwischen süß, säuerlich und erdig.

Keiner Tipp: Wenn Ihr kein Fan von Ziegenkäse seid, könnt Ihr Ihn auch ganz wunderbar durch Feta ersetzen. Sein salziger Geschmack bringt ebenfalls den gewissen Schwung in mein Rote-Bete-Apfel-Gratin.

 

Rote-Bete-Apfel-Gratin mit Ziegenkäse

 

– Rote-Bete-Apfel-Gratin: Vegetarisch, regional, saisonal und easy vorzubereiten –

 

Doch wozu braucht man eigentlich so ein Gratin? Eine berechtige Frage, auf die ich Euch eine passende Antwort geben möchte: Nehmen wir zum Beispiel das anstehende Weihnachtsfest. Wenn Ihr nicht jeden Tag tonnenweise Rotkraut und Rosenkohl in Euch hineinstopfen wollt oder Euer Weihnachtsmenü dieses Jahr etwas ausgefallener gestalten wollt, bereitet doch einfach mein ebenso festliches Rote-Bete-Apfel-Gratin zu. Es passt sehr gut zu Fleisch und Ihr könnt es sogar schon Stunden zuvor vorbereiten. Dann muss das Gratin nur noch in den Ofen. Anschließend lässt es sicher jedem Gast an Eurer Festtafel das Wasser im Mund zusammenlaufen.

 

Rote-Bete-Apfel-Gratin mit Ziegenkäse

 

In diesem Sinne wünsche ich Euch und Euren Lieben eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

Lasst es Euch gut gehen und carry on cooking!

 

P.S.: Habt Ihr Euer Weihnachtsmenü schon geplant? Gefällt Euch mein Rezept? Ich freue mich auf Eure Kommentare!

 

Rezept drucken
Rote-Bete-Apfel-Gratin mit Ziegenkäse
Rote-Bete-Apfel-Gratin mit Ziegenkäse
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 40 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Rote-Bete-Apfel-Gratin mit Ziegenkäse
Anleitungen
  1. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Äpfel schälen, halbieren, das Kerngehäuse entfernen und die Apfelhälften in dünne Scheiben schneiden. Die vorgegarte Bete in dünne Scheiben schneiden.
  2. Gemüsebrühepulver in eine Tasse geben und mit kochendem Wasser übergießen. Den Ziegenkäse in gleichmäßige Scheiben schneiden. Den Backofen auf 170 Grad (Umluft) vorheizen und eine mittelgroße Auflaufform bereitstellen.
  3. Das Pflanzenöl in einer mittelgroßen Pfanne auf mittlere Hitze bringen und die Zwiebeln sowie die Walnusskerne darin leicht anbraten. Anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen.
  4. Die Schlagsahne/Kochcreme mit der Speisestärke verrühren und ebenfalls in die Pfanne geben. Alles gut durchrühren, einmal aufkochen lassen, mit Salz & Pfeffer abschmecken und beiseite stellen.
  5. Die Apfel- sowie die Betescheiben gleichmäßig in der Auflaufform verteilen und mit Zitronensaft übergießen. Die Sauce in die Auflaufform geben und die Ziegenkäsescheiben gleichmäßig auf dem Gratin verteilen.
  6. Die Auflaufform für 35 Minuten in den Backofen geben, bis der Ziegenkäse geschmolzen und leicht braun ist. Fertig!
Dieses Rezept teilen


3 thoughts on “Rote-Bete-Apfel-Gratin mit Ziegenkäse”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.