Ratatouille-Quiche – zwei französische Klassiker vereint
Portionen Vorbereitung
4Portionen 20Minuten
Kochzeit Wartezeit
65Minuten 30Minuten
Portionen Vorbereitung
4Portionen 20Minuten
Kochzeit Wartezeit
65Minuten 30Minuten
Zutaten
Mürbeteig
Ratatouille
Anleitungen
  1. Für den Teig das Mehl sowie das Salz in einer Schüssel vermengen. Die kalte Butter in Würfeln hinzugeben und mit den Fingern in das Mehl einarbeiten. Sobald alles etwas krümelig wird das Wasser hinzugeben und einen festen Teig herstellen. Diesen zu einer Kugel formen, leicht platt drücken und in Frischhaltefolie gewickelt für ca. 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  2. In der Zwischenzeit das Gemüse (Zucchini, Paprika, Aubergine) waschen, trocknen und in mundgerechte Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein hacken.
  3. Das Olivenöl in einer großen Pfanne auf mittlere Hitze bringen und die Zwiebeln darin kurz anbraten. Anschließend das Gemüse hinzugeben und alles für ca. 10 Minuten braten. Das Gemüse mit den passierten Tomaten sowie dem Wasser (Dose bzw. Flasche oder Tetrapack ausspülen) ablöschen und für 10 Minuten einkochen lassen.
  4. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen und eine Form (z. B. 26er Spring- oder Tarteform) mit Butter fetten.
  5. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als die Form ausrollen, in die Form geben und leicht festdrücken. Boden und Rand mit einer Gabel mehrmals einstechen und den Teig für ca. 20 Minuten im Backofen vorbacken.
  6. Währenddessen das Ratatouille abkühlen lassen, mit Salz & Pfeffer sowie den Kräuter abschmecken und die leicht verschlagenen Eier hinzugeben. Die Rosmarinzweige waschen und trocknen.
  7. Den vorgebackenen Boden aus dem Backofen holen und das Ratatouille hinein füllen. Die Quiche mit den Rosmarinzweigen belegen und für weitere 25 Minuten backen. Fertig!