Pizza mit Auberginen & Parmesan

Pizza ist fertig! Dieses mal ist sie extra tomatig, extra gemüsig, extra aromatisch und obendrein mit zweierlei Käse belegt. Muss ich noch mehr sagen oder habe ich Euch schon am Harken? Wenn ja, dann schmeißt den Ofen an und genehmigt Euch ein Stück meiner Pizza mit Auberginen & Parmesan.

 

Pizza mit Auberginen & Parmesan

 

Es gibt nur einen Ort auf der Welt, an dem man jeden Tag Pizza essen kann und das ist Italien. Ich spreche aus Erfahrung, denn dort haben wir in diesem Jahr unseren Sommerurlaub verbracht. Auf unserem Roadtrip durch Bella Italia waren wir nördlich von Rom fast überall. Angefangen am Lago Maggiore und den Cinque Terre an der Mittelmeerküste, über die Toskana und Umbrien im Inland, bis hin zu einem kleinen Ort an der Adriaküste. Auf dem Heimweg ging es dann noch an Venedig vorbei und ein kleiner Abstecher zum Chiemsee war auch noch drin. So haben wir es geschafft in knapp drei Wochen fast 4.000 km durch eine wunderschöne und vielfältige Landschaft zu fahren.

 

Pizza mit Auberginen & Parmesan

 

Auch kulinarisch wurde uns einiges geboten. Hängengeblieben ist vor allem die echte italienische Pizza mit ihrem super knusprigen Boden, der intensiven Tomatensauce und dem Belag aus frischen Zutaten. Daran orientiert sich auch mein Rezept für Pizza mit Auberginen & Parmesan.

 

Tomatensauce für Pizza mit Auberginen & Parmesan

 

In diesem Urlaub habe ich mal wieder die Aubergine für mich entdeckt. Wie schon bei meinen gefüllten Auberginen-Röllchen oder der klassischen Ratatouille ist mir bewusst geworden, was das doch für ein tolles Gemüse ist. In Italien habe ich die Aubergine allerdings vorzugsweise als Pizzabelag gegessen. Dort nannte sich das dann »Pizza Parmigiana«. Klingt das nicht schon total köstlich? Als Nachtisch gab es dann noch ein Eis in der Waffel und einen Spaziergang durch eines der vielen verschlafenen Dörfchen Italiens. Davon könnte ich wohl noch ewig schwärmen, aber wenn es am schönsten ist, sollte man bekanntlich nach Hause gehen.

 

Pizza mit Auberginen & Parmesan

 

Inspiriert vom Urlaubsfeeling und beflügelt von der italienischen Sonne, habe ich mir meine kulinarische Urlaubserinnerung nach Hause geholt. Als Grundlage dient der Pizzateig meines Rezeptes für Pizza mit Mozzarella, Oliven & Rucola. Nebenbei bin ich übrigens damit beschäftigt diesen Teig noch etwas zu verfeinern, aber dazu mehr, wenn es soweit ist. Bis dahin könnt Ihr Euch meine Pizza mit Auberginen & Parmesan schmecken lassen.

 

Viel Spaß und carry on cooking!

 

Rezept drucken
Pizza mit Auberginen & Parmesan
Pizza mit Auberginen & Parmesan
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Wartezeit 70 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Teig
Tomatensauce
Belag
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 35 Minuten
Wartezeit 70 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Teig
Tomatensauce
Belag
Pizza mit Auberginen & Parmesan
Anleitungen
  1. Für den Teig das Mehl, die Hefe sowie das Salz in eine Schüssel geben und gut vermengen. In der Mitte eine Mulde formen und das Wasser hineinfüllen. Nach und nach alles zu einem Teig vermengen und anschließend das Olivenöl hinzufügen, damit der Teig schön geschmeidig wird. Die Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und für mindestens 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen bis der Teig schön aufgegangen ist.
  2. In der Zwischenzeit für die Tomatensauce das Olivenöl in eine Pfanne geben und die geschälten Knoblauchzehen dazupressen. Dies bei schwacher Hitze für ein paar Minuten leicht anschwitzen. Der Knoblauch sollte nicht zu lange und zu heiß angeschwitzt werden, da er sonst bitter wird.
  3. Das Tomatenmark in die Pfanne geben und unter ständigem Rühren kurz mitrösten. Nach ein bis zwei Minuten die passierten Tomaten hinzufügen und die Tomatensauce für ca. 15 Minuten köcheln lassen. Kurz vor Ablauf der Zeit die Basilikumblätter fein hacken und zusammen mit etwas Salz & Pfeffer zur Sauce geben.
  4. In der Zwischenzeit den Belag vorbereiten. Dafür eine Aubergine waschen, den Stiel abschneiden und von der Aubergine längst 6 dünne Scheiben abschneiden. Den Mozzarella aus der Packung nehmen und mit einem Küchentuch abtupfen.
  5. Sobald der Teig sein Volumen ungefähr verdoppelt hat, etwas Mehl auf die Arbeitsfläche streuen, den Teig aus der Schüssel gleiten lassen und kurz durchkneten. Die Teigkugel nun zu einem runden Fladen drücken und mit einem Nudelholz ausrollen (ca. 30 cm Durchmesser). Den ausgerollten Teig auf ein Stück Backpapier ziehen und mit einem Küchentuch bedeckt noch einmal ca. 10 Minuten ruhen lassen.
  6. Den Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen und ein Backblech in den Ofen schieben. Es soll sich richtig aufheizen, damit es später wie eine Art Pizzastein fungiert.
  7. Die Tomatensauce vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen und auf dem Teig bis fast zum Rand verteilen. Den Mozzarella auseinanderzupfen und den Boden damit gleichmäßig belegen. Die Auberginenscheiben sternförmig auf der Pizza platzieren und zum Abschluss mit etwas Olivenöl beträufeln. Die fertig belegte Pizza nun auf das heiße Backblech geben und ca. 20 Minuten backen.
  8. Den Parmesan hobeln.
  9. Sobald die Pizza fertig ist, den gehobelten Parmesan sowie ein paar kleine Basilikumblätetr darauf verteilen und servieren. Fertig!
Rezept Hinweise

Nährwerte pro Portion (circa):

Kalorien | 746
Kohlenhydrate | 90 g
Eiweiß | 34 g
Fett | 31 g

Dieses Rezept teilen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.