Oatmeal mit Schokolade, Banane & Walnüssen

Das Frühstück ist ja bekanntlich die wichtigste Mahlzeit des Tages. Darüber hinaus kann es außerdem nicht schaden, wenn sie auch noch die leckerste ist. Mein Rezept für dieses einfache Oatmeal mit Schokolade, Banane & Walnüssen ist gesund, ausgewogen, sättigend und dank ein bisschen geschmolzener Zartbitterschokolade auch noch verdammt lecker.

 

Oatmeal mit Schokolade, Banane & Walnüssen

 

Ich bin ein echter Frühstücksmensch! Das kann erstmal jeder von sich behaupten. Bei mir geht das Ganze allerdings noch etwas weiter. Ich mache mir bereits am Vorabend Gedanken darüber, was ich am nächsten Tag frühstücke. Ich male es mir regelrecht aus und kann dann ganz friedlich einschlafen.

Außerdem habe ich den Anspruch, jeden Morgen etwas anderes zu frühstücken. Den einen Tag gibt es Knäckebrot mit Frischkäse. Am nächsten Tag esse ich Joghurt mit frischen Früchten und am Wochenenden lasse ich es mir mit frischen Brötchen, Rührei und Obstsalat gut gehen. An kalten Tagen wiederum brauche ich etwas Warmes auf den Teller bzw. in die Schüssel. Dann greife ich gern zu meinem Oatmeal mit Schokolade, Banane & Walnüssen.

 

Oatmeal mit Schokolade, Banane & Walnüssen

 

Um kurz die evtl. aufkommenden Fragezeichen bezüglich der Bezeichnung »Oatmeal« beiseite zu schieben: Oatmeal ist das gleiche wie Porridge oder Haferbrei. Der Begriff »Oatmeal« wird vorwiegend im amerikanischen Raum verwendet. Bei den Briten hingegen spricht man eher von »Porridge«. Haferbrei ist die deutsche Übersetzung. Da das deutsche Wort »Haferbrei« bei mir eher negativ besetzt ist und ich es mit glibbriger Babynahrung verbinde, habe ich meinem Rezept den Namen Oatmeal mit Schokolade, Banane & Walnüssen gegeben. Klingt irgendwie ansprechender, oder?

 

Oatmeal mit Schokolade, Banane & Walnüssen

 

Zurück zur eigentlichen Sache! Schokolade zum Frühstück finde ich klasse. Daher gibt es sie auch in meinem Oatmeal mit Schokolade, Banane & Walnüssen. Natürlich ist Schokolade nicht besonders gesund, aber wenn sie einen hohen Kakaoanteil hat und Ihr sie in Maßen genießt, sollte wohl nichts dagegen sprechen. Die gesunden Komponenten dieses Frühstücks sind die Haferflocken, die Walnusskerne und die Bananenscheiben. Diese drei Zutaten strotzen nur so vor Ballaststoffen, gesunden Fetten und Kalium. So kommt Ihr mit Sicherheit gut durch den Tag. Der geschmackliche Clou meines Rezeptes für Oatmeal mit Schokolade, Banane & Walnüssen ist allerdings, dass die Schokolade unter dem warmen Oatmeal schmilzt – der beste Start in den Ta,g den Ihr Euch nur vorstellen könnt.

 

Viel Spaß und carry on cooking!

 

Rezept drucken
Oatmeal mit Schokolade, Banane & Walnüssen
Oatmeal mit Schokolade, Banane & Walnüssen
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Oatmeal
Außerdem
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Oatmeal
Außerdem
Oatmeal mit Schokolade, Banane & Walnüssen
Anleitungen
  1. Die Haferflocken, die Milch, das Wasser und den braunen Zucker in einen Topf geben, gut umrühren und auf mittlerer Stufe kurz aufkochen lassen.
  2. In der Zwischenzeit die Zartbitterschokolade sowie die Walnusskerne hacken und die Banane in Scheiben schneiden. Anschließend die gehackte Zartbitterschokolade auf drei Gefäße verteilen.
  3. Das Oatmeal nach dem kurzen Aufkochen von der Flamme nehmen,umrühren und noch einmal ca. 2 Minuten ziehen lassen, bis es cremig geworden ist.
  4. Das Oatmeal nun auf die gehackte Zartbitterschokolade geben und zum Abschluss mit den Bananenscheiben und den gehackten Walnusskernen garnieren. Wer mag, kann auch noch etwas Honig darübergeben. Fertig!
Rezept Hinweise

Nährwerte pro Portion (circa):

Kalorien | 409
Kohlenhydrate | 48 g
Eiweiß | 12 g
Fett | 18 g

Dieses Rezept teilen


2 thoughts on “Oatmeal mit Schokolade, Banane & Walnüssen”

  • Beim Frühstück bin ich jemand, der eigentlich wochenlang das gleiche Zeug essen kann. Wenn ich etwas mitnehmen muss, dann gibt es Quark mit Müsli. Wenn ich zu Hause frühstücke, dann Brot mit hart gekochtem Ei als Belag. Aber meistens gehe ich momentan eh gleich von Abendessen nach einer Pause von 14-16 Stunden zum Mittagessen über 😉

    Lecker sieht dein oatmeal aber aus, das würde ich mir dann als Dessert zum Abendbrot gönnen 😉

    Liebe Grüße

    • Haha 😀 Das klingt sehr praktisch, aber durchaus lecker 😉 Oatmeal als Nachtisch geht bestimmt, wäre mir aber wahrscheinlich zu viel.

      Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.