Klassische Chocolate Chip Cookies

»A Cookie a day, keeps the doctor away!« Der Spruch lautet zwar etwas anders, aber das Glück, das in meinen klassischen Chocolate Chip Cookies steckt, hilft sicher gegen das ein oder andere Wehwehchen. Sie sind nämlich innen noch schön weich, am Rand schon etwas knusprig und schmecken himmlisch schokoladig –  quasi Glück in Keksform!

 

Klassische Chocolate Chip Cookies

 

Süßes Gebäck in Kombination mit intensiver Zartbitterschokolade – bei diesen Worten schlägt mein Herz höher. Cookies brauche ich quasi wie Luft zum Atmen. Besonders nachmittags zum Tee geht nichts ohne einen vernünftigen Keks. Dabei bin ich allerdings wählerisch und esse nicht jeden x-beliebigen Cookie. Wichtig ist mir, dass er innen noch so richtig schön weich und der Rand etwas knusprig ist. Außerdem sollte der Cookies nicht zu luftig sein. Wenn das alles stimmt, bin ich fast nicht mehr zu stoppen. Daher ist es ganz fatal wenn ich meine klassischen Chocolate Chip Cookies backe. Sie erfüllen nämlich all diese Kriterien und sind außerdem schön schokoladig.

 

Klassische Chocolate Chip Cookies

 

Als ich vor ein paar Jahren zum ersten Mal richtige Cookies backen wollte, war ich zunächst ziemlich planlos. Bisher kannte ich nur Muttis Weihnachtsplätzchen und die Kekse aus dem Supermarkt. Richtige Cookies sind davon allerdings meilenweit entfernt. Bei Chefkoch.de gab es natürlich hunderte von Rezepten, aber zum einen konnte ich mich bei so viel Auswahl nicht wirklich entscheiden und zum anderen bin ich mit manchen Rezepten von dort schon auf die Nase gefallen.

 

Zubereitung Klassische Chocolate Chip Cookies

 

Ich recherchierte also weiter und stieß nach nicht allzu langer Zeit auf einige Foodblogs. Ihn war ich bereit mein Vertrauen zu schenken. Einer dieser Blogs war »Das Knusperstübchen«. Die Aufmachung und die tollen Fotos haben mich sofort angesprochen und mir war klar, dass ich dort mit Sicherheit ein gutes Rezept für Cookies finden würde. So war es auch! Die Cookies waren super lecker und ich habe sie noch oft so gebacken. Daher hole ich mir noch heute gern Inspirationen in Sarahs Knusperstübchen.

 

Klassische Chocolate Chip Cookies

 

Diese Story erzähle ich Euch natürlich nicht aus purer Langeweile, sondern weil ich auch mit meinem Rezept für klassische Chocolate Chip Cookies beim diesjährigen Knuspersommer teilnehmen möchte. Es geht bei diesem Blogevent um Sommerrezepte, die auf keiner Garten- oder Geburtstagsparty fehlen dürfen. Neben meinen Heidelbeer-Muffins mit White-Chocolate-Frosting gehören auch die klassischen Chocolate Chip Cookies eindeutig in diese Kategorie, denn wer würde sich nicht über einen guten Chocolate Chip Cookie freuen?

 

Viel Spaß und carry on cooking!

 

Knuspersommer 2017 Teilnahme carry on cooking

Rezept drucken
Klassische Chocolate Chip Cookies
Klassische Chocolate Chip Cookies
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 10 Minuten
Wartezeit 30 Minuten
Portionen
Stück
Zutaten
Klassische Chocolate Chip Cookies
Anleitungen
  1. Die Butter kurz in der Mikrowelle weich werden lassen (nicht schmelzen) und mit dem Zucker sowie dem braunen Zucker verrühren. Sobald sich dieser etwas aufgelöst hat, das Ei hineinschlagen und zu einer homogenen Masse vermengen.
  2. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unter die Butter-Zucker-Ei-Masse heben. Die Zartbitterschokolade grob hacken und ebenfalls zum Teig geben.
  3. Den Teig in der Schüssel für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  4. In der Zwischenzeit ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  5. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, mithilfe eines Eisportionierers oder einem Esslöffel gleichmäßige Kugeln formen und diese mit etwas Abstand auf dem Backblech platzieren.
  6. Die Cookies für ca. 10 Minuten backen, bis der Rand leicht braun wird. Anschließend gut auskühlen lassen, damit die Cookies fest werden. Fertig!
Rezept Hinweise

Nährwerte pro Cookie (circa):

Kalorien | 238
Kohlenhydrate | 33 g
Eiweiß | 4 g
Fett | 9 g

Dieses Rezept teilen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.