Heidelbeer-Muffins mit White-Chocolate-Frosting

Die Heidelbeersaison neigt sich leider schon wieder dem Ende zu. Solange es die blauen Beeren allerdings noch zu kaufen gibt, machen wir am besten Heidelbeer-Muffins mit White-Chocolate-Frosting daraus. Die Muffins an sich sind schon phänomenal, da sie durch die Beeren schön saftig sind. Das Frosting rundet die süße Sünde perfekt ab und auch optisch macht das Ergebnis richtig was her.

 

Heidelbeer-Muffins mit White-Chocolate-Frosting

 

Ich habe wahrscheinlich noch nie so viele Heidelbeeren gegessen wie in diesem Sommer. Das gefällt mir, da sie so lecker schmecken und obendrein auch noch gesund sind. Mittlerweile habe ich es sogar geschafft einmal selbst Heidelbeeren zu pflücken. Das hat wirklich Spaß gemacht. Ich konnte beim Pflücken immer mal eine Beere in den Mund stecken und dann hochmotiviert weitermachen.

Schlussendlich habe ich ganze zwei Kilogramm Heidelbeeren in meinem Eimerchen gehabt, die ich dann zu allerlei Köstlichkeiten verarbeitet habe. Es gab unter anderem Pancakes mit Blaubeeren, Heidelbeer-Mandel-Schnitten und zu guter Letzt ein Heidelbeer-Crumble mit Kokosstreuseln – in bisschen Karibikfeeling durfte schließlich nicht fehlen. Meine Heidelbeer-Muffins mit White-Chocolate-Frosting sind allerdings schon vorher entstanden, aber auch da habe ich Heidelbeeren aus der Region verwendet.

 

Heidelbeer-Muffins mit White-Chocolate-Frosting

 

Meine Heidelbeer-Muffins mit White-Chocolate-Frosting ähneln den fluffig-fruchtigen Himbeer-Muffins, die ich Euch im letzten Jahr vorgestellt habe. Ich mag es einfach wie die Beeren dem Muffin ganz viel Geschmack verleihen. Sie werden dadurch herrlich saftig und man erwischt immer mal wieder einen fruchtigen Bissen, der die Süße des Teiges angenehm ergänzt. Bei meinen Heidelbeer-Muffins mit White-Chocolate-Frosting durfte es allerdings noch etwas süßer sein. Ich kramte meine noch nicht so häufig zum Einsatz gekommene Spritztülle raus und übte ein bisschen das Dekorieren. Für den Anfang ist mir das teilweise schon ganz gut gelungen. Ich übe aber trotzdem noch ein bisschen, bevor ich mich an große Torten wage.

 

Heidelbeer-Muffins mit White-Chocolate-Frosting

 

Mit meinem Rezept für Heidelbeer-Muffins mit White-Chocolate-Frosting habe ich Großes vor. Ich nehme damit am Knuspersommer 2017 von Sarahs Blog »Das Knusperstübchen« teil. Es geht bei diesem Blogevent bzw. Gewinnspiel um Sommerrezepte, die auf keiner Garten- oder Geburtstagsparty fehlen dürfen. Da kommen meine Heidelbeer-Muffins mit White-Chocolate-Frosting ins Spiel: Stellt Euch eine gemütliche Gartenparty mit Familie und Freunden vor. Die Sonne scheint, alle sind gut drauf und irgendwo steht ein Tisch, auf dem die tollsten Leckereien versammelt sind. Es gibt Kuchen, Torte und mittendrin stehen meine Heidelbeer-Muffins mit White-Chocolate-Frosting. Für mich klingt das wie der Himmel auf Erden und ich wette für den ein oder anderen von Euch auch.

 

Viel Spaß und carry on cooking!

 

Knuspersommer 2017 Teilnahme carry on cooking

Rezept drucken
Heidelbeer-Muffins mit White-Chocolate-Frosting
Heidelbeer-Muffins mit White-Chocolate-Frosting
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Muffins
Zutaten
Heidelbeer-Muffins
White-Chocolate-Frosting
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 1 Stunde
Portionen
Muffins
Zutaten
Heidelbeer-Muffins
White-Chocolate-Frosting
Heidelbeer-Muffins mit White-Chocolate-Frosting
Anleitungen
  1. Die Heidelbeeren waschen und gut trocknen. Zwölf schöne Beeren für die spätere Dekoration der Muffins beiseitestellen.
  2. Ein Muffinblech mit 12 Förmchen bestücken und den Backofen auf 170 Grad vorheizen.
  3. Die Eier mit dem Zucker ein paar Minuten schaumig schlagen, sodass sie ihr Volumen ungefähr verdoppeln. Anschließend die weiche Butter und die Milch hinzugeben und gut vermengen.
  4. Das Mehl und das Backpulver sieben und unter die Ei-Zucker-Butter-Mischung geben. Zum Abschluss die Heidelbeeren vorsichtig unterheben und den Teig auf die 12 Muffinförmchen verteilen. Die Förmchen sollten höchstens zu 2/3 mit dem Teig befüllt werden, da er beim Backen noch etwas an Volumen gewinnt.
  5. Das Muffinblech in den Backofen schieben und die Heidelbeer-Muffins für 25-30 Minuten backen. Wenn Ihr nicht sicher seid, ob die Muffins durchgebacken sind, stecht einfach mit einem Holzstäbchen hinein. Bleibt beim Herausziehen kein Teig am Stäbchen kleben, sind die Muffins fertig.
  6. In der Zwischenzeit die Schokolade schmelzen und unter gelegentlichem rühren abkühlen lassen, sodass sie flüssig bleibt.
  7. Für das Frosting die weiche Butter (nicht geschmolzen) mit dem Puderzucker sowie dem Frischkäse vermengen. Danach die weiße Schokolade unter ständigem rühren hinzugeben und das Frosting für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, damit es fest wird.
  8. Die Heidelbeer-Muffins aus dem Ofen holen und vollständig abkühlen lassen.
  9. Das Frosting in eine Spritztülle mit einem Aufsatz Eurer Wahl füllen und die Muffins damit dekorieren. Alternativ könnt Ihr auch einen Gefrierbeutel dafür verwenden. Füllt das Frosting in den Beutel, dreht die Öffnung zusammen, schneidet eine untere Ecke des Beutels ab und drückt das Frosting zum Dekorieren aus dieser Öffnung.
  10. Die zuvor beiseitegestellten Heidelbeere auf dem Frosting platzieren und fertig!
Rezept Hinweise

Nährwerte pro Muffin inkl. Frosting (circa):

Kalorien | 419
Kohlenhydrate | 63 g
Eiweiß | 7 g
Fett | 15 g

Kalorien pro Muffin ohne Frosting (circa): 213

Dieses Rezept teilen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.