Gefüllte Spitzpaprika in Tomatensauce
Portionen Vorbereitung
4Portionen 20Minuten
Kochzeit Wartezeit
30Minuten 20Minuten
Portionen Vorbereitung
4Portionen 20Minuten
Kochzeit Wartezeit
30Minuten 20Minuten
Zutaten
Kichererbsencreme
Außerdem
  • 4große Paprikaz. B. Spitzpaprika
  • etwas Fetazum Überbacken
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Spitzpaprika waschen, das obere Ende samt Stiel abschneiden und mit den Fingern die Kerne so gut es geht entfernen. Die Spitzpaprika in eine Auflaufform legen und im Ofen ca. 10 Minuten vorgaren.
  2. In der Zwischenzeit die Kichererbsen in ein Sieb geben und die Flüssigkeit abtropfen lassen. Zusammen mit den restlichen Zutaten für die Füllung in eine Küchenmaschine geben oder mit dem Stabmixer zu einer Creme pürieren.
  3. Für die Tomatensauce die Zwiebel würfeln. Anschließend in einer Pfanne mit dem Olivenöl ein paar Minuten leicht andünsten, mit den passierten Tomaten ablöschen und erneut erhitzen. Nun den Frischkäse einrühren und mit dem Cayennepfeffer sowie Salz & Pfeffer würzen. Danach für ca. 5 Minuten köcheln lassen.
  4. Die Paprika aus dem Ofen holen, aus der Auflaufform nehmen und kurz abkühlen lassen. Die Tomatensauce in die Auflaufform geben.
  5. Die Kichererbsencreme in eine Spritztülle mit großer Öffnung oder in einen kleinen Gefrierbeutel mit abgeschnittener Ecke füllen. Die Öffnung in die Spitzpaprika halten, um die Masse hinein zu bekommen. Die Creme gleichmäßig auf die Spitzpaprika aufteilen und diese in die Auflaufform mit der Tomatensauce legen. Mit etwas Feta bestreuen und für 20 Minuten zurück in den Ofen schieben. Nach Belieben mit Reis, Couscous oder Fladenbrot servieren und fertig!