Deftiger Gemüse-Eintopf mit Linsen

Die Sonne lässt sich zwar schon häufiger blicken, aber die Temperaturen haben es immer noch in sich. Was könnte es da schöneres geben als sich nach einem langen Spaziergang mit einer großen Schüssel Eintopf auf die Couch zu kuscheln. Mein deftiger Gemüse-Eintopf mit Linsen wärmt von Innen heraus und verströmt außerdem ein herrliches Wohlfühlaroma im ganzen Haus.

 

Deftiger Gemüse-Eintopf mit Linsen

 

Zu einem guten Gemüse-Eintopf kann ich einfach nicht Nein sagen und zu diesem schon gar nicht. Ich liebe einfach alle Zutaten darin: Kartoffeln, geröstete Paprika, Bohnen, Linsen und ganz viele Gewürze. Die Kombination ist dabei eher aus der Not heraus entstanden, denn der deftiger Gemüse-Eintopf mit Linsen ist mein persönliches Resteverwertungsessen.

 

Deftiger Gemüse-Eintopf mit Linsen
Es gibt Dinge, die hat man einfach immer im Haus. In meinem Vorratsschrank findet sich beispielsweise immer eine Packung getrocknete Linsen und ein paar Bohnen aus der Dose. Dabei spielt es keine Rolle um welche Hülsenfrüchte es sich handelt. Sie halten sich einfach sehr lange und und sind obendrein auch noch gesund. Für meinen deftigen Gemüse-Eintopf mit Linsen könnt Ihr so ziemlich alles verwerten, was in Eurem Vorratsschrank noch so zu finden ist, egal ob rote Linsen,  Kidneybohnen, weiße Bohnen , Mais oder Kichererbsen. Erlaubt ist was schmeckt!

 

Deftiger Gemüse-Eintopf mit Linsen

Wenn Ihr die Zutatenliste meines Rezeptes kurz überfliegt, werden Euch zwei Zutaten auffallen, die Ihr so in einem Gemüse-Eintopf wahrscheinlich nicht vermutet hättet – Kakao und Erdnussbutter. Es klingt verrückt, aber in diesem Fall dienen sie nicht als Zutat, sondern eher als Gewürz. Der Kakao gibt dem Eintopf – neben der kräftigen Farbe – ein wunderbar tiefes Aroma und die Erdnussbutter einen tolle nussige Note. Ihr werdet es später nicht schmecken, also traut Euch. Abgeschaut habe ich mir diesen Trick übrigens bei Jamie Oliver.

 

Viel Spaß und carry on cooking!

Rezept drucken
Deftiger Gemüse-Eintopf mit Linsen
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 60 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 20 Minuten
Wartezeit 60 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Anleitungen
  1. Die Zwiebel, den Knoblauch und die Kartoffeln schälen und in Ringe bzw. Scheiben schneiden. Die Paprika waschen, entkernen und in Streifen schneiden.
  2. Einen großen Topf und eine Pfanne auf den Herd stellen und jeweils einen Esslöffel Öl darin erhitzen. In den Topf die Zwiebelringe sowie den Knoblauch geben und bei mittlerer Hitze anschwitzen. Sobald die Zwiebeln glasig sind die Gewürze (Fenchelsamen, Kümmel, Kreuzkümmel, Paprikapulver, Cayennepfeffer) sowie den Kakao und die Erdnussbutter hinzugeben, gut umrühren und kurz mitrösten. Nach ca. 2 Minuten die Hitze reduzieren.
  3. In der Pfanne die rohen Kartoffelscheiben anbraten, bis sie von beiden Seiten leicht gebräunt sind. Anschließend zu den Zwiebeln in den Topf geben und untermischen.
  4. Erneut einen Esslöffel Öl in der Pfanne erhitzen und die Paprikastreifen bei hoher Temperatur rösten, bis sie dunkle Stellen bekommen. Danach ebenfalls in den Topf geben.
  5. Die Kidneybohnen sowie die geschälten Tomaten samt Flüssigkeit in den Topf geben. Wenn nötig die Tomaten mit einem Messer etwas zerteilen. Eine leere Dose mit Wasser füllen und in den Topf schütten.
  6. Zum Schluss die Linsen hinzugeben, unterrühren und den Eintopf bei schwacher Hitze für 1 Stunde mit schräg aufgelegtem Deckel köcheln lassen. Vor dem Servieren mit Salz & Pfeffer abschmecken und fertig!
Rezept Hinweise

Nährwerte pro Portion (circa):

Kalorien | 519
Kohlenhydrate | 66 g
Eiweiß | 11 g
Fett | 15 g

Dieses Rezept teilen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.