Chai Crème brûlée
Portionen Vorbereitung
4Portionen 20Minuten
Kochzeit Wartezeit
70Minuten 60Minuten
Portionen Vorbereitung
4Portionen 20Minuten
Kochzeit Wartezeit
70Minuten 60Minuten
Zutaten
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 130 Grad (Umluft) vorheizen und 4 feuerfeste Förmchen in einer großen Auflaufform oder einem tiefen Backblech platzieren (die Chai Crème brûlée wird im Wasserbad gebacken).
  2. Die Schlagsahne in einen Topf füllen und unter gelegentlichem Rühren aufkochen lassen. Den Topf von der Flamme nehmen und die Teebeutel für 10 Minuten in der Sahne ziehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit die Eier trennen und die Eigelbe verrühren.
  4. Die Teebeutel aus der Schlagsahne nehmen und etwas ausdrücken. Nun 100 g des Zuckers, den Zimt, das Salz sowie die Vanille in die Schlagsahne geben und gut umrühren, sodass sich alles komplett auflöst. Das Eigelb ebenfalls dazugeben und alles gründlich vermengen, bis eine homogene Flüssigkeit entsteht.
  5. Die Flüssigkeit nun auf die 4 Förmchen aufteilen. In die die Auflaufform bzw. das tiefe Backblech heißes Wasser gießen, sodass die Förmchen zur Hälfte unter Wasser stehen. Die Chai Crème brûlée für ca. 60 Minuten backen.
  6. Die Förmchen vorsichtig aus dem Backofen holen. Die Creme ist nun zwar gestockt, sollte aber beim bewegen der Förmchen noch wackeln. Die Förmchen mindestens 60 Minuten abkühlen lassen.
  7. Den restlichen Zucker auf die Förmchen aufteilen und mithilfe eines Flambierbrenners leicht karamellisieren, sodass die typische Karamellkruste entsteht. Solltet Ihr keinen Brenner zur Hand haben, könnt Ihr den Grill Eures Backofens auf höchste Stufe stellen und die Förmchen für ein paar Minuten auf der obersten Schiene des Ofens platzieren. Fertig!